Im Februar ist die Turnhalle bei der Bundespolizei wegen Renovierungsarbeiten komplett geschlossen. Die Bundespolizei bittet hierfür um Verständnis.
.

Mitgliederversammlung 2019

Die Mitgliederversammlung 2019 findet

am Donnerstag, dem 28. März 2019
im Haus der Nachbarschaft in Hangelar

statt.

Da Anträge auf die zu druckende und noch zu versendende Tagesordnung gesetzt werden müssen,

sind diese, damit sie behandelt werden können,

bis zum 27. Januar 2019

schriftlich beim Geschäftsführer,
Reinhard Staszyk, Erfurtstrasse 12 a, 53757 Sankt Augustin

einzureichen.

Vielen Dank.

Der Vorstand

Hangelar, im Dezember 2018

Mitgliederversammlung 2019

Lothar Hax mit Verbandsehrennadel ausgezeichnet

Ehrung Lothar HaxZu seinem Geburtstag überreichte Otto Deibler, 1. Vorsitzender des TV Hangelar, Lothar Hax eine besondere Auszeichnung des Rheinischen Turnerbundes.

Der Präsident, Wilfried Braunsdorf, hatte Lothar für seine langjährigen Verdienste um den TV Hangelar die Verbandsehrennadel in Bronze mit Urkunde und Nadel zuerkannt. Lothar war in den vielen Jahren bei allen Veranstaltungen besonders wegen seiner technischen und organisatorischen Fähigkeiten dabei, half immer wo er konnte und war auch viele Jahre im Vorstand tätig. Dieses ehrenamtliche Engagement wurde jetzt entsprechend gewürdigt.

Einen herzlichen Glückwunsch vom Vorstand und den Mitgliedern des TV Hangelar.


Ehrung Lothar Hax

Lothar Hax mit Verbandsehrennadel ausgezeichnet

TV Hangelar auch beim Seniorenfest aktiv

Am Sonntagnachmittag fand im Haus des Karnevals in Hangelar das diesjährige Seniorenfest statt. Auch in diesem Jahr war der Turnverein wieder mit sieben Helferinnen aktiv dabei.

Seniorenfest

TV Hangelar auch beim Seniorenfest aktiv

Auftaktwanderung der Wandergruppe

Auftaktwanderung 2019Zum Wandersaisonauftakt 2019 sollte es nur eine relativ kurze und einfache Wanderung sein. Nicht, dass man vom Siebengebirge genug hätte, doch dann müsste man dort die Rundwege, die man in den vergangenen Jahren gewandert ist, in umgekehrter Richtung gehen. So ging es diesmal nicht dorthin, sondern in das nahgelegene Pleistal. Bei trockenem Winterwetter machten sich 33 Personen und ein Hund auf den Weg „Rund um die Burg Niederpleis". Knapp 10 km lang bei nur einer nennenswerten Steigung. Gemäß dem diesjährigen Motto: „Heimatcheck" erklärte Wanderführer Franz Prochno gleich zu Beginn an einer Steele am Wegesrand den Sinn und Gedanken des „Grünen C". Vom Pleisbachtal führte der Weg zum Ausgang des ICE–Tunnels und weiter entlang der Bahnstrecke. Hier konnte Michael Feldhaus, ehem. Kameramann der WDR-Lokalzeit, einiges von seinen Dreharbeiten über die damaligen Schwierigkeiten beim Tunnelbau erzählen. Weiter ging es dann auf einem Teilstück des „Sieghöhenweges". Dieser Wanderweg mit dem weißen „S" auf schwarzem Grund wird vom TV Hangelar betreut und soll im Juli ausführlicher erwandert werden. Vom Haus Ölgarten wanderte man weiter auf breiten Waldwegen. Franz Prochno erläuterte zwischendurch immer wieder eindrucksvoll, anhand von Beispielen am Wegesrand, die Auswirkungen der Borkenkäferplage. Die Fraßgänge der Maden waren unter den abgefallenen Rindenstücken der Fichten gut zu erkennen. Zwischendurch lernten die Wanderer auch die verschiedenen Sorten von Zapfen zu unterscheiden. Nach gut drei Stunden war man wieder an den Ausgangspunkt zurückgekehrt. Am Abend traf man sich aber schon wieder, um in den Ratsstuben traditionell in geselliger Weise das vergangene Wanderjahr in Bild und Ton noch einmal zu erleben.

Auftaktwanderung der Wandergruppe