Im Februar ist die Turnhalle bei der Bundespolizei wegen Renovierungsarbeiten komplett geschlossen. Die Bundespolizei bittet hierfür um Verständnis.
.

TV Hangelar: Kultur und Wanderung

Wanderung_2018_10Am letzten Septemberwochenende trafen sich 25 Wanderer des TV Hangelar zu einer Herbsttour. Diesmal mit einem großen Kulturanteil: erstes Ziel war der „Härle Park" am Hang des Rheintals in Oberkassel. Eine Gärtnermeisterin führte uns durch die Anlagen und gab kurze Einblicke in die Geschichte des Arboretums.

Der Park besteht aus drei Teilen: dem „Alten Park" mit altem Baumbestand und vielen kleinen Pflanzen. Sie wies hier auf alte Zedern hin, auf 40 m hohe Platanen, eine Vielzahl unterschiedlicher Ahornbäume und damit auf das bevorstehende Farbenspiel des „Indien Summer" am Rhein. Weiter ging es zum „Neuen Garten". Hier bilden über 800 Bäume und Sträucher sowie verschiedene Unterpflanzen ein schönes Miteinander. Zum Schluss kamen wir dann zum extensiven Waldpark mit Maar und Obstwiese.

Danach wanderten wir zum zweiten Ziel unserer Tour: der Grabstelle „Am Stingenberg", Fundstelle der Oberkassler Steinzeitmenschen. 1914 entdeckten Steinbrucharbeiter ein Grab aus der jüngeren Altsteinzeit (ca. 12000 v. Chr.). Auf einer Schautafel heißt es: sowohl ein weibliches als auch ein männliches Skelett sowie die Überreste eines Hundes und weitere Grabbeigaben wurden hier gefunden. Nun ging es weiter aufwärts bis zum „Rhein–Höhenweg", einer wunderschönen Wanderung durch den Ennert. An der Rabenlay, einer interessanten Aussichtsplattform, genossen wir den Blick vom Siebengegirge übers Rheintal bis nach Bonn. Danach ging es abwärts, zurück nach Oberkassel, wo man zu einer Abschlussrast einkehrte.