Wir freuen uns, dass es nach den Sommerferien wieder losgeht und wir haben weitere Programmpunkte aufgenommen - siehe dafür den Übungsstundenplan.
Schriftgröße:
.

Die Augustwanderung der Wandergruppe

„Da habt ihr euch aber wieder eine ganz tolle Wanderung überlegt"!  Das war die einhellige Meinung nach der letzten Wanderung des TV Hangelar am letzten Sonntag im August. Die Caaner Schweiz war das Ziel. Trotz widriger Wetterprognose machten sich 10 Wanderinnen und Wanderer, mitsamt Hütehund Easy, auf die 15 km lange Georoute im Westerwald. Einer der Höhepunkte folgte schon bald nach dem Start: Ein schmaler Weg am Steilhang zum Sayner Bach. Rechts schroffe Basaltschieferklippen und links ein wunderbarer Blick ins Tal, bis hin zur Isenburg, die trutzig aus dem Nebel lugte. Nach einem erneuten Anstieg ging es über eine wunderbar weite Wiese zum ehemaligen Pfahlberg-Vulkan. Dieser ist mit seinen 346 Metern der höchste Punkt des Rundwanderweges. Schließlich erreichte man Nauort. Die Gemeinde wurde im 20. Jahrhundert durch die Bimsindustrie geprägt. Bimsgestein ist gewissermaßen die Asche der Vulkane in der Eifel und fiel hier wieder auf die Erde zurück. Auch heute noch wird Bims als Baustoff verwendet. Nun erreichte die Gruppe den Hochwald. Wunderbare Buchen säumen den Weg, der hinauf zum Teufelsberg führt. Bisweilen hört man das Rauschen eines Regenschauers, der jedoch kaum bis auf die Wandergruppe herunterfällt. Die noch vollständig belaubten Bäume wirken wie ein Schirm. An dem Aussichtspunkt des Teufelsbergs machte man die Mittagspause und schaute von dort tief in das Brexbachtal mit der zugewachsenen Eisenbahnstrecke. Eine Informationsstele erläutert hier oben sehr anschaulich die geologische Entstehung dieser Region und die Bedeutung für den Erzbergbau in vergangener Zeit. Nach einem langen Abstieg ins Tal und steilem Aufstieg auf der anderen Seite erreichte man schließlich wieder den Ort Caan. Hier kehrte man im Gemeindehaus ein und wurde überraschend vom Ortsbürgermeister begrüßt. Bei Kaffee und Kuchen diskutierte man mit ihm über die Problematik dieser abgeschiedenen, ländlich geprägten Region, wo rohe Kräfte Schönes formten.

Caaner Schweiz 1

Caaner Schweiz 2

Caaner Schweiz 3

Text und Fotos: Michael Feldhaus

 

Die Augustwanderung der Wandergruppe

Die Wandergruppe wandert wieder im August

Am Sonntag, den 29.08.2021 wandert die Wandergruppe in den Westerwald. Die wunderschöne Region um Caan ist diesmal das Ziel. Der Leiter der Wandergruppe, Michael Feldhaus bittet darum, sich diesmal baldmöglichst anzumelden. Die Dame, die uns Kaffee/Tee und Kuchen ehrenamtlich anbieten wird, möchte planen können. Alle weiteren Angaben zu dieser Tour findet man auf dem angehängten Flyer.

Wanderung Caaner Schweiz

Michael Feldhaus, Leiter der Wandergruppe

 

Die Wandergruppe wandert wieder im August

TV Hangelar hilft Sportvereinen im Katastrophengebiet

Aufgrund der vielen schrecklichen Nachrichten und der großen Schäden, die oftmals auch Sportvereine getroffen haben, hat der TV Hangelar beschlossen, 3.000 Euro Soforthilfe zur Verfügung zu stellen. Dieser Betrag soll etwas dazu beitragen, dass die sportlichen Möglichkeiten, insbesondere für Kinder und Jugendliche, bald wieder zur Verfügung stehen. Sporthallen müssen saniert, Matten und Geräte ersetzt und gereinigt werden. Dabei möchte der TV Hangelar unterstützen. 2.000 Euro gehen an den TuS 05 Arloff-Kirspenich und je 500,-- Euro an den TuS Schleiden 1908 und den TV Kall 1908. Wir wünschen den Vereinen weiter viel Kraft, nicht nur für die sportliche Arbeit, sondern auch für die vielen privaten Schicksale, die auch Vereinsvorstände getroffen haben.

Eben kam dieses Schreiben als Antwort auf unsere Spende:

Hallo Herr Deibler, liebe Turnfreunde aus Hangelar,
ganz herzlichen Dank für Eure Spende! Das hilft uns wirklich schon sehr weiter.
Anbei ein paar Bilder, wie wir unsere Turnhalle nach Abfließen des Hochwassers am 16.07. vorgefunden haben. Ein Bild zeigt die Reinigungsaktion, die wir am vorigen Samstag begonnen haben. Wir hoffen, dass wir nach einer gründlichen Reinigung in ein paar Wochen wieder einen Notbetrieb in der Halle starten können.
Aber der Reihe nach:
Unsere vereinseigene Turnhalle, unmittelbar an der Erft in Bad Münstereifel-Arloff, an der Straße Erlenhecke gelegen, wurde am 14./15.07. ca 80 cm hoch vom Erftwasser umspült. Innen stieg das Wasser auf ca. 15-20 cm. Der komplette Sportboden wurde in der Unterkonstruktion durchnässt und muss mittelfristig erneuert werden, allein hierfür rechnen wir mit Kosten von 45.000-50.000 Euro.
Außerdem sind sämtliche Innentüren aufgequollen und müssen ebenfalls erneuert werden. Das ist besonders unglücklich, denn die Innentüren wurden erst im Januar 2021 über das Landesprogramm "Moderne Sportstätte 2022" komplett erneuert. Für neue Türen und für weitere Bodenbeläge in den Nebenräumen der Halle kalkulieren wir einen Schaden von ca. 14.000 Euro. Hinzu kommen Fliesenreparaturen und Malerarbeiten von ca. 5.000 Euro. Eine Versicherung gegen Elementarschäden haben wir nicht, eine solche wäre auch so nahe an der Erft nicht möglich.

Gottseidank können wir unsere Geräte nach einer gründlichen Reinigung wieder benutzen. Totalschaden sind allerdings 2 Weichbodenmatten und 6 Turnmatten, deren Mattenkern durchnässt wurde und die sich nicht mehr trocknen lassen. Hierfür werden ca. 3.000 Euro benötigt.
Natürlich hoffen wir nun auf finanzielle Unterstützung des Landes und der Sportbünde. Unsere Rücklagen sind nach der langen Corona-Pandemie fast aufgebraucht. Jeder Euro hilft uns, unsere Turnhalle wieder für einen Notbetrieb in Stand zu setzen und so bald wie möglich wieder mit dem Vereinsbetrieb zu beginnen. Dies wäre in unseren Augen auch ein wichtiges Signal in unser Dorf und die Nachbarorte, wo es überall schlimme Zerstörungen gibt: Sportler halten zusammen und lassen sich nicht entmutigen!
Freundliche Grüße
Udo Wiedemann

TuS 05 Arloff-Kirspenich e.V.
- Geschäftsführer -
Am Kehrenkreuz 19
53902 Bad Münstereifel
www.tus-arloff-kirspenich.de

TuS Arloff Halle !

TuS Arloff Turnhalle 2

TuS Arlof Turnhalle

Auch die Wandergruppe hat auf ihrer „Wandergrille" ein Sparschwein aufgestellt, um Flutopfern zu helfen. Am Ende kamen 200,- € zusammen. Der Betrag wird dem Förderverein des sog. „Wipperkotten", dem letzten historischen Schleifereibetrieb an der Wupper, zur Verfügung gestellt. Der Kotten wird von der Wandergruppe bei der diesjährigen Herbstwanderung auch besucht werden.

Heute nun erreicht uns ein Dankschreiben aus Kall in der Eifel:

 

Lieber Otto Deibler, liebe Sportfreunde*innen des TV Hangelar,

völlig überrascht wurde ich vom Anruf Eures 1. Vorsitzenden, Otto Deibler, mit dem er sich nach unseren Schäden an den Sportanlagen in Kall erkundigte. Allein dass die Anteilnahme am Unglück eines, nicht gerade unmittelbar nahe liegenden Vereins, mich und auch den Vorstand mit großer Freude erfüllte, dass darüber hinaus auch noch eine Spende in Aussicht gestellt wurde, tat und tut einfach gut. Gott sei Dank ist niemand aus unserem Verein gesundheitlich zu Schaden gekommen, etliche Mitglieder haben aber an Haus und Hof nicht geringe Verluste erlitten. Eure Spende gibt aber allen Mut, sich wieder an den Aufbau zu machen, sowohl im Verein als auch im Privaten. Überall sind die Mitglieder schon an der Arbeit, die Schäden zu beheben. Es wird nicht leicht, aber alle sind voller Zuversicht, dass es zu schaffen ist. Vor allem fühlt man sich nicht allein gelassen. Wir danken Euch aus ganzem Herzen von allen Mitgliedern unseres Vereins.

TV Hangelar hilft Sportvereinen im Katastrophengebiet

Sommerfest der Boule Gruppe mit Jux Turnier

Endlich konnte wieder ein Boule-Jux-Turnier durchgeführt werden. 28 Boulespieler*innen wetteiferten einen Nachmittag lang auf der Bouleanlage in Hangelar. Ähnlich einem Minigolfspiel ging es diesmal nicht um die Zielsicherheit in der Nähe des „Schweinchens", sondern um viele lustige Spielchen, die sich die Organisatoren ausgedacht hatten. Da wurde gekegelt, Kugeln über Rampen geschoben, in Reifen geworfen und in Nummernkästen gezielt. Sowohl einzeln als auch in kleinen Spielgemeinschaften. Es war ein sehr vergnüglicher Nachmittag, wobei natürlich Speisen und Getränke nicht fehlen durften und viele nette Schwätzchen untereinander gehalten wurden. Brigitte Wördehoff erzielte bei diesen verschiedenen Stationen die meisten Punkte und wurde durch Wolfgang Nelius besonders geehrt. Alle freuen sich schon darauf, wieder mit dem üblichen Boulespiel 3 x in der Woche nachmittags beim TV Hangelar zu wetteifern und zu trainieren, obwohl es dabei auch nicht ernst zugehen wird.

Boule Jux Turnier 2.

Boole Jux Turnier

Boule Jux Turnier Siegerin

Die Siegerin Brigitte Wördehoff

Sommerfest der Boule Gruppe mit Jux Turnier

Sommerferienaktion 2021: Gruppenänderung beim Trampolinworkshop, noch freie Plätze!

Gruppenänderung beim Trampolinworkshop: Da in der Gruppe ab 10:30 Uhr und ab 12:00 Uhr nur insgesamt 5 Kinder angemeldet wurden, fallen diese beiden Termine aus. Die angemeldeten Kinder werden in die Gruppe von 09:00 bis 10:30 Uhr eingetragen. Die Teilnehmer*innen werden dadurch keinerlei Nachteile haben!  Sollte Ihr Kind an diesen Terminen  nicht teilnehmen können, werden Sie gebeten, sie freundlicherweise beim Trainer Omar Cordeiro unter omarcordeiro@msn.com abzumelden. Unter dieser Adresse können auch weiterhin noch Kinder bzw. Jugendliche angemeldet werden. Es sind in den div. Gruppen noch einige Plätze frei. 

Omar Cordeiro bedauert sehr diese Umstände und bittet um Verständnis für diese Maßnahme.

Trampolinaktion 2021 Erinnerung

Sommerferienaktion 2021: Gruppenänderung beim Trampolinworkshop, noch freie Plätze!

Die Juli Wanderung der Wandergruppe

Wanderung Juli 2021 Gruppenbild

Zwölf unerschrockene Wander*innen des TV-Hangelar ließen sich von der Wettervorhersage nicht abschrecken und starteten an der Apollinariskirche in Remagen zu einer gut 13 km langen Rundwanderung. Die neugotische Kirche, fertiggestellt 1857 vom Kölner Dombaumeister E.F. Zwirner, ist reich mit Fresken im Nazarenerstil versehen. 4 Künstler haben fast 10 Jahre daran gearbeitet und Szenen aus dem Leben Jesu, Mariens und des hl. Apollinaris geschaffen. Der Gedenktag des Bischofs und Märtyrers ist der 23.7. dessen Kopfreliquie in der Kirche aufbewahrt wird. U.a. ist er der Schutzpatron von Wein und Wasser. Da gerade ein Gottesdienst gefeiert wurde, konnte die Kirche nicht von innen besichtigt werden. Wer wollte, konnte dies jedoch am Ende der Tour nachholen. Genau mit Beginn der Wanderung fing es dann doch an zu regnen. Schnell waren die mitgebrachten Schirme aufgespannt, die ausreichend Schutz boten.
Im Zeichen des Rheinburgenwegs wechselten nach kurzem Anstieg Wald und Felder ab. Am Wegesrand lag auch ein größeres Gehege mit Wollschweinen (Mangalitza), denen das feuchte Wetter gar nichts ausmachte. Die Schutzhütte am Scheidskopf bot sich für eine Mittagsrast an. Man hatte einen guten Weitblick nach Süden auf die Landskrone. Wenige Kilometer später hatte die Gruppe Gelegenheit, einen alten jüdischen Friedhof anzuschauen. Bald darauf bot sich ein wunderschöner Blick auf die Rheinschleife und das gegenüberliegende Siebengebirge. Ein steiler Abstieg am Ortsrand führte nach Remagen in ein gemütliches Kaffeehaus. Leckerer Kuchen versöhnte alle mit der regenreichen Wanderung. Über den Bittweg / Kreuzweg ging es zurück aus dem Ort wieder zu den Autos. Alle waren sich einig, ein wunderschönes Stück Heimat kennengelernt zu haben.Wanderung Juli 2021 mit Schirmen

Text: Ingrid Martini, Fotos: Monika Merkel

Die Juli Wanderung der Wandergruppe

Neue Leitung der Abteilung Volleyball

 Neue Ltg Volleyball

Jürgen Vollmöller übernimmt die Abteilungsleitung Volleyball von Tamara Behnke beim TV Hangelar. Nach mehreren Jahren erfolgreicher Arbeit übergibt Tamara den Volleyball in neue Hände. Jürgen Vollmöller, Trainer zweier Mannschaften, übernimmt zusätzlich die gesamte Organisation und Betreuung aller Volleyballmannschaften beim TV Hangelar. Herzlichen Glückwunsch und eine glückliche Hand im Training und bei der Aufstellung wünscht der Vorstand.

Neue Leitung der Abteilung Volleyball

Einladung zur Juniwanderung der Wandergruppe

Die Wandergruppe wandert am Samstag, den 24.07.2021 auf der sog.Apollinarisschleife. Es gibt keine großen Anforderungen an die Wander*Innen. Wer direkt zum Start vor Ort kommen möchte, parkt auf dem Parkplatz an der Apollinariskirche in Remagen. Treff dort um 11:30 Uhr.

Die Teilnahme ist kostenlos, wer aber Spaß anWanderungen mit der Wandergruppe des TV Hangelar hat, sollte dem Verein auf Dauer beitreten. Anmeldeformulare auf dieser WEB-Seite.

Wanderplakat Juni 2021

Michael Feldhaus

Ltg. der TV Wandergruppe

Einladung zur Juniwanderung der Wandergruppe

Cali Kampfkunst geht auch wieder los

Haben Sie Interesse, die philippinische Kampfsporttechnik Cali zu erlernen?

Unser Trainer Jan Kok stellt vor, wie es beim TV Hangelar durchgeführt wird - viel Spaß dabei:

Cali Kampfkunst geht auch wieder los