Coronabedingt verbindlich sind nur die Uhrzeiten und Orte gemäß Übungsstundenplan. Die Zeiten und Orte auf den einzelnen Kursseiten mögen fallweise nicht korrekt sein. Es gelten die folgenden Corona Hygieneregeln.
.

[Warnung] Vorsicht vor gefälschten E-Mails des Vereins

In der vergangenen Woche wurde ein (privater) Rechner eines Besitzers einer TV Hangelar E-Mail-Adresse angegriffen und dort auf das E-Mail-Postfach zugegriffen. Daraus wurden dann E-Mails aus dem Postfach abgegriffen – sowohl aus dem privaten Account als auch aus dem TV Hangelar Account. Abgegriffen bedeutet hier, dass E-Mails aus den Postfächern an verschiedene Server in aller Welt weitergeleitet wurden. Unser E-Mail-Provider Ionos (1&1) betreibt entsprechende Monitoringsysteme, so dass wir dort eine Warnung erhielten und das TV Hangelar Postfach automatisiert deaktiviert wurde. Vom betroffenen Rechner wurde der weitere Zugriff auf das TV Hangelar dauerhaft blockiert und alle TV Hangelar Daten wurden umgehend von der Festplatte gelöscht. Die bis dahin „geklauten" E-Mails waren aber bereits auf den fremden Servern und wurden von dort in den folgenden Tagen als Spam verschickt.

Um die E-Mails vermeintlich echt aussehen zu lassen, werden die echten damaligen Textinhalte und Sender und Empfänger (beliebig gemischt) in den Header der E-Mail übernommen. Einzige Zielsetzung dieser E-Mails ist es, vertrauenswürdig zu erscheinen, so dass die Empfänger ein angehängtes Word-Dokument öffneten. Dieses enthält einen Virus, um weitere PCs ebenfalls infizieren zu können. In vielen Fällen schlagen auf den Rechnern laufende Virenprogramme Alarm oder die E-Mail-Provider sortieren die E-Mails als gefährlich bereits aus. Viele E-Mails kommen jedoch durch und werden innerhalb und außerhalb des TV Hangelars zugestellt. Leider können wir dies aktuell nicht verhindern!

Der Verein warnt potentielle Empfänger vor dem Öffnen dieser gefälschten E-Mails. Sie erkennen diese daran, dass

  • sich der E-Mail-Inhalt auf alte Ereignisse i.d.R. vor 2019 bezieht und
  • der E-Mail eine Word-Datei mit zufälligen Ziffern und Buchstaben als Dateinamen anhängt.

Bitte öffnen Sie solche E-Mail nicht und löschen Sie diese unmittelbar von Ihrem Rechner.

TV Hangelar
27. Oktober 2020

[Warnung] Vorsicht vor gefälschten E-Mails des Vereins

[CORONA] Übersicht Hygieneregeln

Es gelten die folgenden Hygieneregeln in den städtischen Turnhallen :

  • nicht zu früh kommen, vor der Tür und bis in die Halle sind auch die Abstandsregeln mit Mund-Nasen-Schutz einzuhalten
  • Kontakt zur anderen Gruppe unterlassen
  • Handdesinfektion bzw. Hände waschen und hier auch auf Abstand achten
  • Zugewiesene Umkleideräume (1 bzw. 2) mit Abstand nutzen
  • eigene Übungsmatte und gegebenenfalls großes Badehandtuch mitbringen, wenn von der Übungsleitung gefordert
  • kaum Sportmaterialien aus Schränken und Räumen nehmen, da alle während der Übungsstunden noch desinfiziert werden müssen
  • wenn ein Infekt aufgetreten ist, bitte nicht teilnehmen, sollte Covid-19 auftreten, bitte Gesundheitsamt, Vorstand und Übungsleitung informieren
  • Teilnahmelisten ausfüllen für eventuelle Kontrolle der Gesundheitsämter

Mit Erlass vom 14. Oktober 2020 verfügte die Stadt Sankt Augustin als Eigentümer der Sportstätten zusätzlich:

  • Da der Inzidenz-Wert von 35 überschritten wird, gilt die Pflicht eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ab sofort auch für Zuschauer am Steh- oder Sitzplatz.
  • Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in der gesamten Sportstätte bzw. auf dem gesamten Sportplatz/Sportlerheim bleibt bestehen.
  • Ausnahmen bestehen nur bei der Sportausübung und beim Duschen. Beim Duschen muss die Abstandsregel eingehalten werden.
  • In den Sportstätten sind grundsätzlich keine Zusammentreffen mit geselligem Charakter erlaubt . Für Zusammenkünfte außerhalb des Trainings- oder Wettbewerbsbetriebs gelten die Regelungen des § 1 Abs. 2 der CoronaSchVO (z.B. Gruppen von max. 10 Personen). Sollte der Inzidenz-Wert 50 übersteigen, dürfen nur noch 5 Personen zusammentreffen.
  • Da die Sportstätten in erster Linie der Sportausübung dienen, hat der Trainingsbetrieb immer Vorrang. Dies bitte ich zu berücksichtigen.
  • Die Sportverwaltung und das Ordnungsamt behalten sich Kontrollen ausdrücklich vor.
  • Alle weiteren Regelungen gelten weiterhin.

Es gelten die folgenden Hygieneregeln auf dem Sportplatz  (CoronaSchVO in der ab 16. September 2020 gültigen Fassung):

Die Nutzung des Sportplatzes ist zulässig für:

  • den kontaktfreien Sport
  • den Sport-, Trainings- und Wettbewerbsbetrieb ohne Mindestabstand mit bis zu 30 Personen oder mit zwei Mannschaften einschließlich aller nach der Verbandssatzung bzw. Spielordnung zulässigen Spielerinnen und Spielern während der Sportausübung.
  • auf dem gesamten Sportplatz und im Sportlerheim sowie auch im Zuschauerbereich ist eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen.
  • Ausnahmen bestehen nur bei der Sportausübung und beim Duschen. Beim Duschen muss die Abstandsregel eingehalten werden.
  • das Betreten der Sportanlage im Sport-, Trainings- und Wettbewerbsbetrieb durch gleichzeitig bis zu 300 Zuschauer. Spiele und Wettbewerbe mit mehr als 300 Zuschauer bedürfen eines besonderen Hygiene- und Infektionsschutzkonzeptes.
  • In allen oben genannten Fällen muss die einfache Rückverfolgbarkeit der Personenkreise nach § 2a Absatz 1 sichergestellt werden.
  • Immer sind geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Abstands von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen (auch in Dusch- und Waschräumen, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen sowie in Warteschlangen) sicherzustellen.
  • Gesellige Veranstaltungen sind nicht erlaubt.
  • Untersagt sind weiterhin Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen bis mindestens zum 31. Dezember 2020.

Wir bitten Sie alle dringend, dabei mitzuwirken , dass sich das Corona-Virus nicht weiter verbreitet. Ihre Mithilfe ist erforderlich, damit der Sportbetrieb auch über den Winter aufrechterhalten bleiben kann. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

[CORONA] Übersicht Hygieneregeln

Sportbetrieb auch nach den Ferien wieder möglich

Yoga - die KobraMit Unterstützung des Sportamtes der Stadt Sankt Augustin kann der TV Hangelar sein vielfältiges Sportangebot in den vielen Sporthallen und Sportplätzen innerhalb des Stadtgebietes fast vollständig wieder anbieten.

Alle Corona Vorschriften werden beachtet, alle Teilnehmer*innen sind entsprechend informiert und Hygiene- / Desinfektionsartikel in ausreichender Zahl beschafft. Viele freuen sich, dass es unter den Schwierigkeiten der Corona Pandemie wieder richtig losgehen kann.

Nähere Informationen und Details in unserem Übungsstundenplan.

Sportbetrieb auch nach den Ferien wieder möglich

Die Septemberwanderung der TV Wandergruppe

Der Wetterbericht verhieß nichts Gutes. Ausgerechnet nach den wunderschönen Herbsttagen sollte es kühl und regnerisch werden. Trotzdem trafen sich 15 Wanderer*Innen, um unter der Leitung von Maria Feldhaus den „Himmelsleiterweg Brohl-Lützing“ zu erkunden. Gleich nach dem Start in Brohl ging es auf dem vorbildlich markierten Weg steil bergauf. Auf ca. 2 km Wegstrecke waren fast 250 Höhenmeter zu erklimmen. Hier wurde neben guter Kondition auch Trittsicherheit verlangt. Dafür gab es immer wieder wunderbare Aussichten auf die nebelverhangene Waldlandschaft. Auf dem Hochplateau angekommen erreichte man bald den Leiten Kopf. Von hier aus hatte man einen imposanten Blick in einen ehemaligen Vulkankrater, unterhalb von Niederlützingen. Die schwarze Landschaft übt schon eine besondere Faszination aus. Leider wurde das Wetter immer unbeständiger. So kürzte man den Weg ab und begab sich auf den Rückweg. An einer wunderbaren Streuobstwiese mit verschiedensten Apfelbäumen entlang ging es wieder Richtung Rhein. Von einem Felsvorsprung hatte man noch einen schönen Blick auf Burg Rheineck, bevor es steil bergab ging. Wohlbehalten kamen alle nach 12 km und fast 4 Std Gehzeit wieder am Hafen an. Trotz der widrigen Witterung waren alle der Meinung, dass es eine wunderschöne Tour gewesen sei, die man gerne nochmals gehen möchte, dann aber bei bestem Wanderwetter.   

Himmelsleiter Gruppe

Am Aufstieg zur "Himmelsleiter"

Himmelsleiter im Gebüsch

Die Septemberwanderung der TV Wandergruppe

Wanderung auf dem Förstersteig in der Eifel

Die Wandergruppe des TV Hangelar hatte mal wieder Glück mit dem Wetter: Die Vorhersage war eigentlich so, dass man ein „durchwachsenes Eifelwetter“ erwarten musste. Bestes Wanderwetter belohnte jedoch die 12 Wanderer, unter der Führung von Ernst Fürst. Start und Ziel war das Schloss Bürresheim in St. Johann in der Nähe von Mayen. Dieses Schloss war im Mittelalter eine Burg mit Rittersitz und Wohngebäuden. Dank der außergewöhnlich schönen Innenausstattung ist die Bezeichnung -Schloss- heute eher angebracht. Die Anlage wurde nie zerstört und hat, nach aufwändiger Renovierung, eine märchenhafte Ausstrahlung. Für eine Besichtigung reichte allerdings der Zeitrahmen nicht aus, denn die Gruppe wollte den „Förstersteig“ erwandern. Auf dem fast 16 km langen, anspruchsvollen Wanderweg erlebte die Gruppe die Eifel von ihrer schönsten Seite. Unterwegs gab es eine Rast mit Blick auf Mayen. Hier standen ausreichend Bänke zur Verfügung, um die CORONA – Abstandsregelungen einhalten zu können. Nach gut 5 Std. Wanderzeit kehrte man noch in der „Hammesmühle“ unterhalb des Schlosses ein. Einhellige Meinung: Es war wieder mal ein wunderschöner Wandertag in der Eifel!

Wanderung um Schloss Bürresheim Aug. 2020

Foto und Text: Michael Feldhaus

Wanderung auf dem Förstersteig in der Eifel

Das Männerballett "Flugplatzelfen" On Tour

Wegen der Ungewissheit von zukünftigen Karnevalsveranstaltungen traf sich das Männerballett „Flugplatzelfen“ des Turnvereins Hangelar zu einer zweitägigen Radtour entlang des Rheins. Bei schönem Wetter und teilweise unterstützt durch E-Bikes ging es am Rhein entlang bis zum Scheurener Hof in Unkel, wo sie der Wirt schon im Biergarten erwartete. Bei entsprechendem Abstand und mit Mundschutz wurde es ein sehr schöner langer Abend mit leckerem Essen. Da man sich längere Zeit nicht getroffen hatte, gab es viel zu erzählen. Nach einem kräftigen Frühstück ging es dann am darauffolgenden Vormittag zurück nach Hangelar, mit der Gewissheit: Im nächsten Jahr sind die „Elfen“ wieder da!Männerballett On Tour 2020

Das Männerballett "Flugplatzelfen" On Tour

T-Shirts für Hangelarer Turnkinder

Der Turnverein Hangelar e.V. hat sich zur Aufgabe gemacht, ganz besonders die Kinder und Jugendlichen an den regelmäßigen Sport in der Gemeinschaft heranzuführen. Dafür hat der Verein schon div. Auszeichnungen und Förderungen erhalten. In diesem Frühjahr haben die Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung von COVID 19 bewirkt, dass alle Kurse abgesagt werden mussten. Viele Wochen war das Ausüben des Sports im Verein gänzlich untersagt. Nach den Sommerferien konnten nun fast alle Aktivitäten wieder aufgenommen werden, und das Kursangebot läuft wieder. Das Besondere ist, dass alle Mitglieder in dieser schweren Zeit dem Verein die Treue gehalten haben. Dafür wollte sich der Vorstand vom TV Hangelar nun bedanken. Gerade die Kinder des Vereins haben unter dem „CORONA Lock-Down“ sehr gelitten. Am letzten Wochenende wurden daher an jedes aktive Kind (vom Krabbelgruppenkind bis zu den jungen Leistungssportler*Innen) hochwertige, mit dem Vereinslogo und Schriftzug bedruckte T-Shirts kostenlos verteilt. In einer aufwändigen Aktion waren zuvor die Familienmitglieder angesprochen worden, um Interesse und Größenwünsche zu erfahren. Es wurde ein großer Erfolg. Mehrere hundert T-Shirts wurden ausgegeben. Strahlende Kinderaugen waren der Lohn für die vielen freiwilligen Helfer. Besonder Dank geht neben Otto Deibler aber an unsere Geschäftsführerin Anna Hörstrup, die viele Stunden in die Vorbereitung investiert hat!

T-Shirt Aktion 2020 Pressefoto

T-Shirtaktion 2020 Gruppe

T-Shirt Aktion Helfer

T-Shirt Aktion Tische

T-Shirt Aktion 2020

Michael Feldhaus

T-Shirts für Hangelarer Turnkinder

Der Kurs: Luftakrobatik geht weiter

An alle Kinder und Jugendliche, die Luftseilakrobatik machen möchten.
Der Sommerferienkurs „Luftseilakrobatik" kam bei euch sehr gut an. Viele von euch haben uns nun gefragt, wie es nach den Ferien weitergehen könnte.
Jetzt haben wir eine tolle Möglichkeit für euch gefunden, wo ihr weitermachen oder auch ganz neu mitmachen könnt. Das Tollste ist aber: Es kostet euch bzw. eure Eltern keinen Cent extra. Schaut euch bitte mal das anhängende Plakat genau an. Der Verein MuTaThe e.V. bietet euch diese Möglichkeit  in Hennef an.
Liebe Grüße
Euer Vorstand

MuThaThe Luftseilakrobatik

Der Kurs: Luftakrobatik geht weiter

Trikotübergabe an Volleyballmannschaft

Die Trikots waren zum Greifen nah – und fast alle Sportvereine haben zugegriffen. Beim Gewinnspiel der Stadtwerke Sankt Augustin – an dem sich zahlreiche Sportvereine aus Sankt Augustin beteiligten – gewannen sieben Vereine einheitliche Trikotsets für ihre jeweiligen Mannschaften. Unter den Gewinnern, die per Ziehung ermittelt wurden, ist auch der TV Hangelar e.V. Während das Gewinnspiel anlässlich der Eröffnung des Stadtwerke-Kundenzentrums noch völlig unbeschwert ablief, gestaltete sich die Gewinnübergabe an den TV Hangelar in der Turnhalle Zeppelinstraße etwas komplizierter, denn es galt, alle Corona-Regeln einzuhalten. Eine Verschiebung der Preisvergabe kam für die Stadtwerke Sankt Augustin dennoch nicht in Frage: „Gerade in Krisenzeiten sind Sportförderung, soziales Engagement und gemeinsames Handeln besonders wichtig“, sagte Marcus Lübken, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke Sankt Augustin bei der Übergabe der Trikots. „Sportvereine haben unter den Corona-Beschränkungen besonders gelitten, deswegen freuen sich die Stadtwerke Sankt Augustin darüber, unsere Augustiner Vereine bei Ihrem Neustart mit Energie und neuen Trikots unterstützen zu dürfen“!   

Trikotübergabe an Volleyballmannschaft 6. 2020

Der 1. Vorsitzende Otto Deibler bedankte sich im  Namen der Mannschaft und des Trainers Jürgen Vollmöller: "Gerade in der jetzt sehr schwierigen Zeit für den Sport ist es sehr wichtig, dass innerhalb des eigenen Stadtgebietes Sponsoren die Arbeit auch des Sports unterstützen, da viele Veranstaltungen, bei denen auch kleinere Beträge gesammelt werden, nicht stattfinden konnten".

Trikotübergabe an Volleyballmannschaft

TV Hangelar Newsletter 2/2020

Liebe Sportfreunde,
liebe Vereinsmitglieder,
liebe Newsletterempfänger,

wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Newsletter. Die erste Ausgabe des Newsletters (2/2020) in diesem Jahr berichtet auch diesmal über die letzten Geschehnisse rund um den Verein und gibt einen kleinen Ausblick auf die nächsten Veranstaltungen. Tagesaktuelles (gerade bei Veränderungen im Übungsbetrieb) und vieles mehr gibt es wie immer auf unserer Homepage.

Besonders gehen wir natürlich auch auf die jetzige Situation mit Corona und den Auswirkungen auf uns und den Sport ein und was wir besonderes planen.

Corona traf auch den TV Hangelar und alle Übungsleitungen und SportlerInnen insbes. unsere Kinder und Jugendlichen hart. Alle Sportmöglichkeiten sowohl in den Hallen und Kindergärten, bei der Bundespolizei, im Pfarrsaal und auf den Sportplätzen mussten abgesagt werden. Erst langsam lockerte sich die Situation und zuerst konnte mit entsprechenden Auflagen der Sportplatz und später die Turnhalle Zeppelinstrasse wieder genutzt werden. Es war ein großer Kraftakt dafür notwendig, da auch alle Verbände sehr unterschiedliche Vorschriften herausgegeben hatten. Aus einem Landesprogramm erstattete uns die Stadt Sankt Augustin die Erstanschaffung der Hygieneausstattung von über 550,- Euro – dafür ein herzliches Dankeschön. Der Verein sagte auch Danke an all diejenigen Personen, die während der ersten Monate uns allen so intensiv geholfen haben. Mit Zustimmung des Finanzamtes wegen der Gemeinnützigkeit boten wir bis zu 100 Personen aus diesem Kreis an, bei uns bis zum Jahresende kostenlos Sport machen zu können. Eine super Idee, die gut ankam. Auch viele unserer Übungsleitungen und TrainerInnen zeigten in dieser Zeit ein großes Engagement. Videos wurden aufgenommen und weitergeleitet, über Internetkanäle konnte Sport miteinander gemacht werden, Turnübungen wurden verschickt, Bewegungsübungskarten wurden verteilt und für die Jüngeren gab es eine Schnitzeljagd um den Sportplatz. Einige wechselten von der Halle auf den Sportplatz und organisierten Radtouren und Spaziergänge insbes. mit unseren älteren Mitgliedern. Es gab auch Sommer -Nachmittage auf dem Sportplatz für die Purzelzwerge. Das Bundesfinanzministerium erteilte uns eine Genehmigung (sonst hätten wir unsere Gemeinnützigkeit gefährdet) und wir zahlten 50 % des ausgefallenen Honorars an die Übungsleitungen aus – immerhin über 8.000 Euro. Dies konnten wir auch deshalb, weil kein Mitglied wegen Corona ausgeschieden ist oder Beiträge (was auch nicht geht) zurückgefordert hatte. Der Vorstand hat auch entschieden, dass alle Kinder und Jugendliche für die lange Ausfallzeit ein TV Hangelar Shirt bekommen und die werden am Freitag, dem 21.08. zwischen 15:00 und 19:00 Uhr und am Samstag, dem 22.8. zwischen 10:00 und 16:00 Uhr im Haus der Nachbarschaft ausgegeben. Die Einladung dazu ist zwischenzeitlich unterwegs – immerhin 700 Shirts.


Neues aus der Wandergruppe

Die Wandergruppe vom TV Hangelar ist wieder unterwegs. Leider konnten mehrere Wanderungen CORONA-bedingt nicht durchgeführt werden. Die Landesregierung NRW  hat aber seit einiger Zeit die Regeln für Wandergruppen gelockert bzw. angepasst. Wir  halten die Hygiene- und Abstandsregeln ein und haben selbst versuchsweise die Zahl der Mitwanderer auf 16 beschränkt. Das hat sich sehr bewährt, so ist der Anfang und das Ende der Gruppe bei den Wanderungen noch überschaubar. Es hilft auch bei der  Reservierung von Plätzen in Ausflugslokalen, damit die CORONA-gerechte Platzverteilung eingehalten werden kann. (Ein oder zwei Wanderer mehr sind auch noch möglich). Auch haben wir die Voranmeldung unter michael.feldhaus@tvhangelar.de eingeführt. Der Auskunftsbogen des Vereins muss auf jeden Fall ausgefüllt werden. So kommen wir sicher durch diese außergewöhnliche  Zeit.

Michael Feldhaus, Leiter der Wandergruppe  


Neuigkeiten

Aufgrund der großen Nachfrage haben wir zwei neue Angebote ins Programm aufgenommen:

  • Jeden Freitag von 18.00 bis 1930 Uhr in der Gymnastikhalle Udetstrasse wird Edith Sachsenweger (edith.sachsenweger@tvhangelar.de) einen Entspannungskurs anbieten. Sie sagt dazu: Die Entspannung ist für Körper und Geist sehr wichtig, um zur Ruhe zu kommen. Für den Körper ist dies gerade in stressigen Zeiten ein echter Segen. Entspannung fördert die Gesundheit, steigert das Wohlbefinden, du lernst Lebensenergie neu aufzubauen, tägliche Arbeit verändert sich positiv. Es werden verschiedene Techniken zur Entspannung gezeigt, wie Phantasiereisen, Bewegungsmeditation und Körperfocusing (achtsames Hineinspüren in den Körper). Entspannung ist das größte Geschenk, was du dir selbst schenken kannst. Anmeldungen sind notwendig.

  • Jeden Donnerstag von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr auch in der Gymnastikhalle Udetstrasse wird Anna Zajonz-Bielicki (anna.zajonz-bielicki@tvhangelar.de) einen Yoga Balance Kurs durchführen. Sie beschreibt ihre Veranstaltung so: Der Einfluss des technischen Fortschritts auf den Alltag schränkt die natürlichen Bewegungen immer stärker ein. Eine ausgewogene, den individuellen Möglichkeiten angepasste Yoga-Übungspraxis und eine bewusste Entspannung unterstützen ganzheitlich den Menschen in seiner Entwicklung, wirken präventiv und verleihen mehr Wohlbefinden und Vitalität. Durch die Verbindung von ausgewählten Bewegungen (Asanas), bewusster Atemführung (Pranayama) und Konzentration auf das augenblickliche Geschehen werden die Energien von Körper, Geist und Seele harmonisiert. Hatha-Yoga stärkt Beweglichkeit, Ausdauer und Kraft und löst Verspannungen. Durch die Yogaübungen werden Sie körperlich und geistig beweglicher, fühlen sich ausgeglichen und belastbar. Wer regelmäßig übt, kann neue Kraft schöpfen, fühlt sich gestärkt und erhält so mehr Lebensqualität. Eine Endentspannung mit ausgewählten Entspannungstechniken, wie zum Beispiel Progressive Muskelentspannung, u.a. rundet das Angebot ab. Entspannung stärkt das Immunsystem, fördert Heilprozesse und baut Stresshormone ab. Eine Anmeldung ist auch hier erforderlich.

In der Zeit vom 26.09. bis 03.10. gibt es eine Interkulturelle Woche in Sankt Augustin unter dem Motto: Zusammen leben, zusammen wachsen. Wegen Corona muss die Großveranstaltung auf dem Rathausplatz leider ausfallen, es gibt aber in dieser Zeit viele Aktionen und interessante Programmpunkte. Der TV Hangelar ist auch dabei. Das Programm wird rechtzeitig durch die Stadt Sankt Augustin veröffentlicht.


Vorstandsarbeit/Mitgliederversammlung

Durch die Corona Auflagen war auch keine normale Vorstandsarbeit möglich, das zeigte sich auch daran, dass sofort nach Öffnung des Hauses der Nachbarschaft, der Vorstand in einem großen Stuhlkreis die erste Sitzung abhalten konnte, dies wurde auch von der Presse sofort aufgegriffen. Sonst wurden die Entscheidungen über Mailingaktionen getroffen. Es wurde auch entschieden, dass wegen des hohen finanziellen Aufwandes die Mitgliederversammlung für dieses Jahr nicht mehr durchgeführt sondern auf das Frühjahr 2021 verschoben wird. Alle Ehrungen wurden im persönlichen Kontakt durchgeführt und Blumen und Gutscheine überreicht.


Spenden/Zuschüsse

Die Stadtwerke Sankt Augustin überreichten einen Trikotsatz an die Volleyballer und Optik Kunz schenkte uns einen Karton mit Gesichtsschutzschildern für die Übungsarbeit. Herzlichen Dank. Aus einem Programm der Staatskanzlei in Verbindung mit dem LSB NRW erhielten wir für die vorbildliche Kooperation mit dem Familienzentrum St. Anna 1.000 Euro, die wir uns brüderlich teilten und Spielgeräte dafür kauften.


Sportabzeichen

In diesem Jahr wurde das Sportabzeichen auch in den Ferien jeweils montags von 18.00 – 19.30 abgenommen. Sehr viele SportlerInnen nutzten dieses zusätzliche Angebot. Stolz waren alle, als Dr. Dieter Beller für sein 45. Sportabzeichen und Siegfried Westermann für sein 50. Sportabzeichen Trikots mit ihren Vornamen als kleines Dankeschön überreicht wurden. Bei Siegfried gab es einen großen Bericht im Bonner General Anzeiger und auch die Radiosender WDR 2 und WDR 4 nahmen Interviews mit ihm auf und strahlten das in den Morgensendungen aus. Frühere Bekannte hörten das und nahmen wieder Kontakt zu Siegfried auf – ein schönes Ergebnis. Aber auch Kindergruppen um Marion Roos und Sylvia Lenz nutzten die Möglichkeit, in den Ferien etwas anzubieten. So wurde auf dem Sportplatz das Sportabzeichen einfach vorverlegt und viele Kinder waren begeistert, endlich wieder auf den Platz zu können und aktiv zu sein.


Boulegruppe

Neue Sitzbänke wurden aus dem Team gesponsert und eine Reinigungsaktion auf dem Platz durchgeführt. An zwei Nachmittagen wird eine Fortbildung auf dem Platz stattfinden, um Tricks und Tipps zu erfahren aber auch um die richtigen Wurftechniken nochmals in Erinnerung zu rufen. Das 1. interne Bouleturnier am 11. Juli in der Vereinsgeschichte verlief sehr erfolgreich. Unter der Federführung von Wolfgang Nelius kamen über zwanzig eigene SportlerInnen auf den Hangelarer Sportplatz. Temperaturen um 20 Grad und ein nicht zu starker Wind boten den Spielerinnen und Spielern hervorragende Bedingungen. Natürlich wurden die CORANA Regelungen eingehalten, daher spielte man mit Mundschutz. Auch durften die Kugeln nicht von anderen Mitspielern berührt werden. Nach einigen unterhaltsamen und teilweise spannenden Spielen standen die Gewinner des 1. Hangelarer Boule Turniers fest: Alex Schmidt mit 52 Punkten, Bassir Dorzad mit 48 Punkten und Ralph Hofmann mit 45 Punkten. Herzlichen Glückwunsch!


Ferienprogramm

Als es wieder möglich wurde, gab es ein umfassendes Ferienprogramm. Leider kamen die Lockerungen für unser Trampolinferienprogramm zu spät, so dass es ausfallen musste. Aber die wöchentlichen „Zumba Partys“ im Haus der Nachbarschaft waren auch unter Corona Auflagen sehr gut besucht und für die Kids bot Veronika Kolosova eine Luftseilakrobatik in der Zeppelinstrasse an. Aufgrund der guten Resonanz wird zZ überlegt, wie wir das in unser normales Sportprogramm aufnehmen können. Ein großes Dankeschön an die Stadt Sankt Augustin und die Kolleginnen und Kollegen im Sportamt. Wir bekamen die Turnhalle in der Zeppelinstrasse zur alleinigen Nutzung für die ganzen Ferien geöffnet und die tägliche Reinigung wurde auch übernommen. Keine Selbstverständlichkeit und dafür ein großes Lob an die Stadt.


Absagen

Nachdem bereits unser sehr beliebter Vater-Opa-Kind Vormittag und unser großes Familienfest mit dem Familienzentrum Sankt Anna wegen Corona abgesagt wurden traf es jetzt auch noch unseren 39. Volkslauf "Rund um den Flugplatz". Aufgrund widersprüchlicher Aussagen des Bundes (Verbot bis Ende Oktober) und des Landes (vorerst Verbot bis Ende August) und der Notwendigkeit, jetzt Verträge abschließen zu müssen, entschied der Vorstand, dass der 39.Volkslauf in das nächste Jahr verschoben wird. Aufgrund der bisher bekannten Anforderungen an Laufveranstaltungen (Start in Intervallen, Regelung für das Überholen während des Laufs, keine Dusche-/ Umkleidemöglichkeiten, großer Abstand bei der Annahme der Anmeldungen und vieles mehr) kann dies durch den TV Hangelar nicht sichergestellt werden. Auch der überwiegende Teil der Helfer und Helferinnen gehört zur Risikogruppe und wir können nicht abschätzen, ob wir genügend Aktive zu dieser Großveranstaltung bekommen. Der Vorstand bedauert sehr diesen Entschluss, hofft jedoch, im Jahre 2021 diesen beliebten Laufevent wieder austragen zu können.fielen aufgrund der Situation auch viele Lehrgänge, Tagungen, Fortbildungen, Mitgliederversammlungen übergeordneter Verbände und Fördervereine und sportliche Turniere dem Virus zum Opfer. Wir hoffen alle, dass die Situation sich bald wieder normalisiert und die Veranstaltungen dann alle stattfinden werden.


Wie es nach den Sommerferien konkret weiter geht, erfahren Sie durch die jeweiligen Übungsleitungen bzw. Trainer und natürlich auf unserer Homepage www.tvhangelar.de.

Unser Wunsch an alle Leserinnen und Leser, dass Sie gesund bleiben und geben Sie auf sich Acht, denn wir wollen auch weiter aktiv Sport gemeinsam betreiben und brauchen Sie alle.

Mit sportlichen Grüßen

Euer

Vorstand des TV Hangelar im August 2020

TV Hangelar Newsletter 2/2020