Aufgrund der aktuellen Entscheidungen müssen wir leider davon ausgehen, dass die Sportstätten weiter geschlossen sind. Bleiben Sie alle gesund und halten wir uns im Interesse von uns allen weiter an die Beschränkungen. Nutzen Sie die Sportmöglichkeiten zu Hause: Beispiele auch auf unserer Internetseite.
.

Kinder stark machen: Wir bringen das ABC in Bewegung

Auch 2021 stellt uns alle vor Herausforderungen: Sportvereine dürfen nicht wie gewohnt den Sport anbieten, wie er normalerweise stattfinden soll , und der Schulalltag der Kinder und Jugendlichen ist wieder geprägt durch Homeschooling.

Damit Sie weiterhin mit Ihren Kindern und Jugendlichen in Kontakt und diese in Bewegung bleiben können, möchten wir Sie auf die Videoreihen von „Kinder stark machen" - eine Aktion der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung - aufmerksam machen. Das jüngste Mitglied in der „Kinder stark machen"-Familie, Kunstturnerin Sarah Voss, bringt zusammen mit Philipp und Lisa vom „Kinder stark machen"-Team das ABC in Bewegung. Mit den fünf Folgen der neuen Videoreihe sollen Kinder in Bewegung bleiben und in ihrem Selbstvertrauen gestärkt werden. Selbstverständlich sind auch die Eltern zum Mitturnen eingeladen.

Zu den Folgen geht es hier entlang:  Bewegungs-ABC.

Bereits im vergangenen Frühjahr hat die BZgA eine Videoreihe für zuhause produziert. Das spielpädagogische Team von „Kinder stark machen" lädt Kinder und Eltern zum Mittanzen und Mitturnen ein:  ksm-mitmachprogramm.

Auf der Webseite www.kinderstarkmachen.de finden Sie außerdem viele Bastel- und Spielideen sowie weitere hilfreiche Informationen.

Kommen Sie weiterhin gut durch diese besondere Zeit und bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
- Mandy Lender -
"Kinder stark machen"-Service
im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

E-Mail: service@kinderstarkmachen.de
Infotelefon: 06173 702729 (Mo-Fr 9-17 Uhr)
Besuchen Sie unsere Webseite und abonnieren Sie unseren regelmäßigen Infobrief!

Kinder stark machen: Wir bringen das ABC in Bewegung

[CORONA] Die neue Coronaschutzverordnung des Landes

Die neue Coronaschutzverordnung des Landes bietet weiter für den Sport – wenn auch nur kleine – Möglichkeiten der Öffnung. Konkret bedeutet dies, dass auf dem Sportplatz folgendes möglich ist:

A. Einzelsportler, Sport zu zweit, Sport in Familien

  • Personen allein oder zwei Personen zusammen (auch ohne Abstand)
  • Beliebig viele Personen aus einem Hausstand (auch ohne Abstand)
  • Maximal 5 Personen aus zwei verschiedenen Hausständen (auch ohne Abstand)

Ab einem Inzidenzwert über 100 fällt diese Möglichkeit weg, mit Ausnahme in der Zeit vom 1.- 5. April). Die Anleitung eines Einzelsportlers durch eine*n Übungsleiter*in ist möglich.

B. Sport für Kinder in Gruppen

Bis zu 20 Kinder im Alter bis einschließlich 14 Jahren können als Gruppe gemeinsam Sport, Spiel und Bewegungsaktivitäten durchführen. Eine Gruppe kann nur durch maximal 2 Übungsleiter/Trainer/Aufsichtspersonen betreut werden. Eine Begleitung von Eltern ist nicht möglich! Mindestabstand muss nicht eingehalten werden.

Ab einem Inzidenzwert über 100 reduziert sich die Möglichkeit auf bis zu 10 Kindern.

Zwischen den verschiedenen Gruppen ist immer ein Mindestabstand von 5 Metern dauerhaft einzuhalten. Die Vordrucke zur Nachverfolgung sind weiter zu führen. Alle Hygienevorschriften werden eingehalten, der Materialschrank auf dem Sportplatz ist mit Desinfektionsmitteln etc. aufgefüllt worden

Bleiben Sie gesund.
Euer Vorstand

 

[CORONA] Die neue Coronaschutzverordnung des Landes

Mitmachidee: Abenteuer Orientierungs-Trail

Ihr habt Langeweile und euch fällt die Decke auf den Kopf? Dann braucht ihr ein spannendes, aufregendes Abenteuer!

In Anlehnung an einen „Orientierungslauf" hat die Rheinische Turnerjugend wir Wanderroute bzw. eine Laufstrecke ausgearbeitet, die ihr per Smartphone-App ablaufen könnt. Sie führt euch zu aufregenden und attraktiven Kontrollposten rund um Rösrath (Nähe Köln).

Der Rundweg führt 8,9 km - Laufzeit ca. 2 ½ -Stunden - über Waldwege, asphaltierte Wege, Steigungen, Ortschaften und Flüsse. Achtung: nicht Kinderwagen und Rollstuhl gerecht.

Mit Hilfe der App MapRunF, einer Karte und einer Beschreibung entdeckt ihr die 13 Anlaufposten, die sogenannten Posten, an denen ihr kleine Rätselaufgaben lösen könnt. Die App registriert dabei, dass ihr die Posten tatsächlich gefunden habt.

Und keine Angst, alles könnt ihr Corona gerecht machen: allein, zu zweit, als Familie, als Team in der Woche, am Wochenende, zu jeder Tageszeit.

Jeder der den Lauf beendet und die Rätsellösung per E-Mail an RTJ-Abenteuer-O-Trail@rtb.de schickt bekommt per E-Mail eine Urkunde. Und jede/r bekommt eine kleine Überraschung abzuholen in der RTB-Geschäftsstelle Bergisch Gladbach bzw. beim zuständigen Turnverband vor Ort Einen Sonderpreis gibt es für den/die Teilnehmer/in bzw. das Team, das der Durchschnittszeit aller Teilnehmer am nächsten kommt Ebenso gibt es einen Sonderpreis für die/den jüngste/Teilnehmer/in und die/den ältesten/Teilnehmer/in,

Und auch der Verein kann von eurem sportlichen Abenteuer profitieren.

  • Der Turnverein (Mitglied im RTB) mit den meisten Finishern bekommt: 500,00 € zweckgebunden für die Kinder und Jugendarbeit
  • Der Turnverein (Mitglied im RTB) mit den zweitmeisten Finishern bekommt. 400,00 € zweckgebunden für die Kinder und Jugendarbeit
  • Der Turnverein (Mitglied im RTB) mit den drittmeisten Finishern bekommt: 300,00 € zweckgebunden für die Kinder und Jugendarbeit

Interesse und Lust mitzumachen? Hier geht es zur weiteren Information und zum Meldeformular beim RTJ.

Noch unsicher wie alles funktioniert? Kein Problem: der RTB Fachwart für Orientierungslauf und sein Team erklären euch das Wichtigste auf kleinen kurzen YouTube-Videos.

Mitmachidee: Abenteuer Orientierungs-Trail

Es geht bald wieder los!

Die kleine Thea probiert schon einmal ihr neues Vereins T-Shirt aus.

 

Es geht bald wieder los!

Unser 1. Vorsitzende, Otto Deibler wurde 70

 Die Geschäftsführerin des Turnverein Hangelar, Anna Hörstrup, konnte in diesen Tagen eine besondere Ehrung vornehmen: Am Tage seines 70. Geburtstages (18.02.21) hatte man sich eine CORONA- konforme Ehrung einfallen lassen. Für seine besonderen Verdienste um den Vereinssport hat der Rheinische Turnerbund dem ersten Vorsitzenden des TV Hangelar e.V. Otto Deibler, die Ehrennadel in Bronze, in Verbindung mit einer Urkunde überreicht. Da das natürlich nicht protokollgemäß stattfinden konnte, schwebte die Ehrung buchstäblich „kontaktlos“ vom Himmel.  

Ottos 70. Geb. 4

Ottos 70. Geb. 2

Ottos 70.Geb.3

Otto Deibler, der am 18.Februar seinen 70. Geburtstag feierte, lebt seit 1977 in Hangelar. Im April 1988 trat er dem TVH bei und wurde sportlich aktiv. Von 1994 an war er im Vorstand tätig und übernahm im Jahre 2012 von Egbert Friedel die Aufgaben des 1. Vorsitzenden, die er bis heute wahrnimmt. Otto Deibler hat im Laufe der Jahre an unzähligen Sitzungen, Vorträgen und Kursen teilgenommen. Seine Kompetenz und sein Sachverstand werden überall geschätzt. Auch als Interviewpartner im Radio und Fernsehen ist er gefragt. Unermüdlich kümmert er sich um die Belange des Vereins, dessen Mitgliederzahlen sich derzeit auf ca.1250 belaufen. Seine berufliche Erfahrung, u.a. im Umgang mit Behörden und Kommunen, hat ihm oftmals geholfen, Unterstützung für seine engagierten Projekte im Verein zu bekommen. Besonders kümmert er sich auch um Flüchtlingsfamilien, wobei er sich um Sachspenden bemüht, die er oft selbst verteilt. Die CORONA- Situation stellt aber auch ihn vor nahezu unlösbare Aufgaben. So musste der Sportbetrieb immer wieder eingeschränkt und nun seit geraumer Zeit komplett eingestellt werden. Notwendige Vorstandssitzungen führt er seitdem online durch. Er selbst betont dabei immer wieder, wie wichtig es ist, auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten den Verein zusammenzuhalten.  

Michael Feldhaus

 

Unser 1. Vorsitzende, Otto Deibler wurde 70

Newsletter 01/2021

  TVH Logo Winter

Liebe Sportfreunde,

liebe Vereinsmitglieder,

liebe Newsletterempfänger,

wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Newsletter. Die erste  Ausgabe des Newsletters (1/2021) in diesem Jahr berichtet auch diesmal über die letzten Geschehnisse rund um den Verein und gibt einen kleinen Ausblick auf die möglichen Planungen. Vieles mehr gibt es wie immer auf unserer Homepage insbesondere Beginn und Umplanungen der Übungsstunden. Besonders gehen wir natürlich auch auf die jetzige Situation mit Corona und den Auswirkungen auf uns und den Sport ein.

Corona hat auch uns weiter fest im Griff

Der Vorstand hat für 7 Sporthallen/-plätze, für das Haus der Nachbarschaft, für verschiedene Kindergärten in denen wir aktiv sind etc. umfangreiche Hygienevorschriften ausgearbeitet und viele Hygieneartikel beschafft. Leider hat dies alles nicht geholfen, da die Landesregierung in ihren regelmäßig verkündeten Coronaschutzverordnungen die Hallen und Plätze geschlossen hat. Wie es nach dem 7. März weitergeht bleibt offen. Wir und alle Übungsleitungen würden sich sehr freuen, wenn der Sport wieder beginnen könnte und alle unsere Mitglieder sicherlich auch. Die vielen Internetangebote, auch zu Hause Sport zu machen, sind da doch nur ein kleiner Trost, weil die Gemeinschaft einfach fehlt. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf und bedanken uns ganz besonders bei denjenigen Übungsleitungen, die sportliche Angebote auf unserer Seite https://tvhangelar.de/online-angebote/ hinterlegt oder über Whatsapp Sportstunden durchgeführt haben. Dieses besondere Engagement wird der Vorstand auch finanziell unterstützen.


Mitgliederversammlung für März 2021 geplant

Sie werden sich sicherlich schon gewundert haben, dass Sie keine Einladung zur Mitgliederversammlung (MV) im März bekommen haben. Durch die Corona bedingte Situation muss die Mitgliederversammlung in diesem Jahr noch nicht ausfallen aber verschoben werden. Es gibt nach den Vorschriften rund um Corona zwei Möglichkeiten, eine Mitgliederversammlung ohne Präsenz , also gemeinsam im Haus der Nachbarschaft durchzuführen :1. Eine digitale Mitgliederversammlung bedeutet, dass alle Mitglieder über das Internet am Computer bzw. über Handys an der Mitgliederversammlung teilnehmen können. Dies muss aufgrund der Größe des Vereins mit ca. 700 möglichen TeilnehmerInnen professionell auch wegen den Wahlen und den notwendigen Abstimmungen extern organisiert werden. 2. Eine Mitgliederversammlung kann auch durch ein Umlaufverfahren durchgeführt werden. In einem ersten Schreiben an Alle wird für die Vorstandswahlen um Kandidaten/Kandidatinnen gebeten. In einem 2. Schreiben an alle stimmberechtigten Mitglieder werden die notwendigen Informationen allen zugeschickt und ähnlich der Briefwahl um entsprechende Abstimmungen gebeten. Von den ca. 700 Berechtigten müssen mindestens 50% der Unterlagen zurückgeschickt werden, sonst ist das Verfahren geplatzt.

Wir halten auch dieses Verfahren für den TV Hangelar für nicht durchführbar. Also hat der Vorstand – übrigens in seiner 1. digitalen Vorstandssitzung seit Gründung des Vereins über Internet - beschlossen, die Mitgliederversammlung erst einmal zu verschieben, da ein Treffen zZ nicht möglich ist.

Da auch die Mitgliederversammlung am 19.3.2020 drei Tage vorher wegen Corona abgesagt werden musste, hatte der Vorstand die Vorstandswahlen in Eigenregie durchgeführt, in der Hoffnung, dass dies in diesem Jahr durch die Mitgliederversammlung bestätigt werden könnte – leider ist dies wie oben ausgeführt noch nicht möglich.

Der Vorstand hat deshalb beschlossen, dass die umfangreichen Jahres-/Geschäftsberichte über die Jahre 2019 und 2020 im Internet veröffentlicht werden. Wer keinen Zugang dazu hat, kann diese über die Vorstandsmitglieder gerne anfordern. Hier sind alle Aktivitäten des Vereins aufgeführt und viele Aktionen beschrieben sowie mit Bildern und Zeitungsberichten unterlegt. Auch gibt es Infos zur Mitgliederstruktur, zu den Wahlen u.v.m..

Die Kassenprüfung für das Geschäftsjahr 2019 hat keine Beanstandungen ergeben und für 2020 wird dies in den nächsten Tagen, sobald durch den Steuerberater alle Unterlagen vorliegen, ebenfalls erfolgen. Dies bedeutet, dass die MV den Vorstand in der nächsten MV  für zwei Jahre entlastet muss.

Die Kassenlage ist weiter sehr positiv. Gerade im Jahr 2020 haben sich die Mitgliederzahlen nur um 37 auf 1.216 Mitglieder verringert. Ein sehr gutes Zeichen. Leider konnten viele Kinder, Jugendliche etc. nicht neu als Mitglieder gewonnen werden, da das Angebot natürlich nicht über das ganze Jahr zur Verfügung stand.

Der Vorstand hat aus vielen Bereichen (Land, Kreis, Bezirksregierung, Stadt Sankt Augustin und Sportverbänden) Zuschüsse in diesen Zeiten beantragt und erhalten, so dass die finanzielle Situation als sehr gut genannt werden kann.

Damit unsere Vereinskinder einen kleinen Trost für die ausgefallenen Stunden erhalten, hat der Vorstand an zwei Tagen unter Coronaeschutzbedingungen an alle TV T-Shirts verschenkt. Dies ist sehr gut aufgenommen und begrüßt worden.

Die Frage der teilweisen Rückerstattung von gezahlten Beiträgen oder die Reduzierung wegen ausgefallener Stunden muss leider negativ beantwortet werden.

Der Vorstand hat mit drei Juristen aus verschiedenen Sportorganisationen diese Frage lange diskutiert. Die einhellige Meinung: “Für die Gemeinnützigkeit des Vereins ist es weiterhin schädlich, wenn bereits geleistete Mitgliedsbeiträge zurückgezahlt oder auf einen noch ausstehenden Mitgliedsbeitrag deswegen verzichtet wird ,weil das Angebot des Vereins aufgrund der Corona Krise nicht erbracht werden kann.“ Da die Gemeinnützigkeit für den Verein lebensnotwendig ist, haben wir davon Abstand genommen.

Update: es erreichten uns hierzu immer wieder Rückfragen
Für Turnvereine, die als gemeinnützig anerkannt sind, verbietet sich eine Rückzahlung von Mitgliedsbeiträgen grundsätzlich aus steuerrechtlicher Sicht. Das Bundesministerium der Finanzen weist in seinen zur Corona-Pandemie gegebenen Hinweisen (s.  S. 27) ausdrücklich darauf hin, dass es für den Status der Gemeinnützigkeit schädlich ist, „einen bereits geleisteten Mitgliedsbeitrag zurückzuzahlen oder auf einen noch ausstehenden Mitgliedsbeitrag deswegen zu verzichten, weil das Angebot der Körperschaft aufgrund der Corona-Krise nicht erbracht werden kann (zum Beispiel aufgrund ausgefallener Übungsstunden oder nicht durchgeführter Sportkurse)."

 


Einbehaltung des jährlichen Mitgliedsbeitrags

Normalerweise wird der Jahresbeitrag Ende Januar/Anfang Februar vom Konto einbehalten. Da einige Mitglieder in Kurzarbeit sind und insgesamt durch den Lockdown in schwierige finanzielle Situation geraten sind wurde beschlossen, den Betrag erst einen Monat später von den Konten einzuziehen. Die Beitragshöhe bleibt natürlich gleich.


Neues aus der Wandergruppe und vom Sportabzeichen

Beide Angebote werden sofort starten, wenn wir vom Land bzw. von der Stadt Sankt Augustin wieder grünes Licht für unsere sportlichen Aktivitäten in den Hallen, auf den Sportplätzen oder draußen erhalten.

Boulegruppe

Wie bereits berichtet, nehmen immer mehr Personen beim wöchentlichen Boule Spiel auf dem Sportplatz teil. Deshalb haben wir beschlossen, mit Zustimmung der Stadt und finanzieller Unterstützung durch die Kreissparkasse, zwei weitere Boule Plätze zu bauen. Sobald es die Wetterlage ermöglicht, kann es losgehen.

Neuigkeiten

Unser beliebter Vater-Opa-Kind-Vormittag in der Sporthalle am 27. März muss leider verschoben werden und was mit unserem Familienfest gemeinsam mit dem Familienzentrum St. Anna am 8. Mai passiert – steht auch in der Sternen. Und so geht es vielen Veranstaltungen, die wir eigentlich für dieses Jahr geplant und vorbereitet hatten.


Wir wünschen uns allen, dass wir gesund bleiben, weiter auf die Abstandsregeln etc. achten und uns hoffentlich bald wieder beim Sport treffen. Bis dann

Mit sportlichen Grüßen
Turnverein Hangelar 1962 e.V.

Otto Deibler
1. Vorsitzender

Newsletter 01/2021